Kurzportrait Technische Hochschule Brandenburg

Technische Hochschule Brandenburg

Die Technische Hochschule Brandenburg (THB) ist in den Rankings von CHE und StudiVZ längst ganz weit oben und erreicht gute bis sehr gute Platzierungen. Die THB bietet moderne und stark nachgefragte Studiengänge in den drei Fachbereichen Technik, Wirtschaft, sowie Informatik und Medien. Die zeitgemäße Laborausstattung, mehr als 70 motivierte Professor/inn/en und wissenschaftliche Mitarbeiter/innen sowie die intensiven Unternehmenskontakte machen die THB als Partner für Forschungsprojekte, Studien und wissenschaftliche Weiterbildung interessant. Derzeit sind in Brandenburg an der Havel rund 3.000 Studierende immatrikuliert. Das Angebotsspektrum ist vielfältig: der Fachbereich Technik bietet die Bachelor-Studiengänge Maschinenbau, Mechatronik und Automatisierung, IT-Elektronik sowie Mikrosystemtechnik und Optische Technologien. Ab dem Wintersemester 2012/13 kommt der Master-Studiengang „Energieeffizienz Technischer Systeme“ hinzu. In den anderen beiden Fachbereichen reicht das Spektrum von Betriebswirtschaftslehre, Technologie- und Innovationsmanagement, über Wirtschaftsinformatik und Security Management bis hin zu Informatik, Digitale Medien und Medizininformatik.

Die Stiftungsprofessur für „Energieeffiziente Systeme der Bahntechnologie“ ist seit Mai 2012 mit Frau Professor Dr.-Ing. Claudia Langowsky besetzt. Diese Professur ist der Nukleus eines interdisziplinären Forschungszusammenschlusses, der in Kooperation mit den Unternehmen der ERI-Initiative Energieeffizienzpotentiale im Schienenverkehr identifizieren und heben wird. Die THB besitzt Labore zur Untersuchung von Materialeigenschaften und Werkstoffen, in denen mit unterschiedlichsten Techniken und Verfahren eine Vielzahl von Fragen und Konstruktionen bearbeitet werden können. Mit Methoden und Versuchsständen können der Einsatz Erneuerbarer Energien, Energiespeicher- und -rückgewinnungssysteme sowie Komponenten energetisch bewertet und optimiert werden. In CAD- und Konstruktionslaboren werden hochwertige Konstruktionsprojekte umgesetzt. Die Labore der Fertigungsmesstechnik und der Feinmessraum ermöglichen den Einsatz präziser fertigungsbegleitender Messverfahren. Für erfolgreiche Innovationen moderner Produktion sind die Labore für Steuerungs- und Regelungstechnik, Fertigungsautomatisierung, physikalische Messtechnik sowie Sensortechnik und Lasermaterialbearbeitung einzubeziehen. Im Bereich „Mikrotechnologie“ bietet die THB mit ihrer sehr guten Laborausstattung alle wesentlichen Techniken vom Entwurf bis zur Strukturierung und Charakterisierung von Funktionselementen.
 

zur Webseite


Prof. Dr. Burghilde Wieneke-Toutaoui

Prof. Dr. Burghilde Wieneke-Toutaoui
Präsidentin
"Durch unsere Studienangebote und unsere Laborausstattung sind wir für die Unternehmen der ERI-Plattform ein geeigneter Partner für die Nachwuchssicherung wie auch für den Forschungstransfers. Mit den beiden Profilschwerpunkten unseres Fachbereichs Technik "Energieeffizienz technischer Systeme" und "Robust Engineering" haben wir uns den für die ERI-Plattform relevanten Themen verschrieben."