Projekt Innovationen zum Einsatz bringen – AG „Markteinführung von Innovationen“

Innovationen zum Einsatz bringen – AG „Markteinführung von Innovationen“

Innovationen bleiben für das System Bahn solange ohne Erfolg, wie sie nicht flächendeckend eingesetzt werden. Die Gründe sind sehr vielfältig und komplex. Die Erarbeitung einer neuen sektorspezifischen, organisationsübergreifenden Innovationskultur soll motivieren, umweltfreundliche und effiziente Technologien zu entwickeln und zur Anwendung zu bringen um dabei das Gesamtsystem Bahn zu optimieren.

Rahmenbedingungen müssen eine Kultur für Technologie- und Organisationsführerschaft schaffen. Technologieführerschaft heißt auch, das System besser zu organisieren als der Rest der Welt. Durch gezielte Analyse von sektorspezifischen Besonderheiten und dem Abbau von Hemmnissen soll die Spezialisierung und Effizienz von Produkten gefördert werden.
Gerade öffentliche Auftraggeber kaufen bzw. ordern oft nach Einkaufspreis und nicht nach Produktlebenszykluskosten. Viele langfristig wirtschaftliche Technologien kommen nicht zur Anwendung, weil sich deren Einsatz durch kleine Stückzahlen/Märkte nicht schnell genug amortisieren kann.

Dass umweltfreundliche Technologien nur verhalten eingesetzt werden, kann z. B. daran liegen, dass diese Kriterien bei Vergabeprozessen keine Rolle spielen. So werden beispielsweise Umweltkriterien bei öffentlichen Ausschreibungen oft nicht in dem Umfang einbezogen, dass sie ein Anreiz für die Entwicklung und den Einsatz in den Schienenfahrzeugen darstellen. Das zu ändern ist das Ziel der Arbeitsgruppe „Markteinführung von Innovationen“, in der die ERI-Initiative mit der Bundesarbeitsgemeinschaft für den Schienenpersonennahverkehr (BAG SPNV) zusammenarbeitet. Dazu sollen Handlungsempfehlungen für mehr Innovationskraft sowohl für Politik und Aufgabenträger als auch für Betreiber und Hersteller erstellt werden.